Teilzeit Schule plus Job

N’Abend miteinander ­čśë

Yeah und schon melde ich mich wieder. Ist das nicht wunderbar? ­čÖé Spass bei Seite ­čśë
Wie ich euch vielleicht bereits einmal erz├Ąhlt habe, m├Âchte ich diesen Sommer wieder in die Schule. Nicht irgendeine, sondern ich will die Berufsmaturit├Ąt nachholen. War ja w├Ąhrend der Lehre (leider) zu faul dazu. Dachte, die Informatiklehre sei schon genug Stress. Naja, wie auch immer *g* Auf jeden Fall werde ich Ende M├Ąrz die Aufnahmepr├╝fung absolvieren und hoffentlich auch bestehn ­čśë
Mitte August w├╝rde die Schule dann beginnen, nun bin ich halt noch am ├╝berlegen, ob ich die gesundheitlich-soziale BMS (Berufsmaturit├Ąts-Schule) teilzeit (50% Schule, 50% Arbeit) in zwei oder Vollzeit in einem Jahr machen will/soll/muss.
Pro Vollzeit: Nur ein Jahr, m├╝sste kein Teilzeit Job haben bzw. suchen (falls ich ein Stipendium kriege)
Kontra Vollzeit: kein eigenes Einkommen, kein Arbeitsalltag
Pro Teilzeit: ich k├Ânnte meinen Lebensunterhalt (zum Teil) selbst finanzieren, neben Schulalltag auch noch Arbeitsalltag = Abwechslung
Kontra Teilzeit: dauert doppelt so lange, trotz nur zwei Schultagen empfiehlt die Schule nur einen 50% Job

Jap, so siehts in meinem Kopf momentan aus. Ich weiss nicht, was ich machen soll. Naja, eigentlich hab ich mich damit abgefunden, dass ich die Teilzeit-Variante vorziehe, nur hab ich noch etwas Bammel, ob ich einen 50% Job finde. Was f├╝r einen denn? Und nur mit dem Lohn alleine, kann ich nicht eine halbe Wohnungsmiete bezahlen und sonst noch leben, also brauch ich doch noch ein Stipendium. Meine Arbeit beginnt also jetzt.
Aber zuerst muss setze ich mich morgen mit meinem momentanem Chef zusammen und frage nochmals nach, ob ich allenfalls bleiben k├Ânnte, aber auf 50% reduzieren. Naja, von mir aus mit 60%, aber mit der Option: Falls es mir zu viel wird, runter auf 50% gehen zu k├Ânnen.

Deshalb sag ich f├╝r den Moment einmal *gute Nacht* und bis morgen ­čśë

euer Radisli

9 thoughts on “Teilzeit Schule plus Job

  1. Hubi

    Hey, Gl├╝ckwunsch zu deinem Entscheid, in Weiterbildung zu investieren. Was ist denn deine Motivation, die Berufsmaturit├Ąt nachzuholen? Die Berufsmaturit├Ąt (das ist meine bescheidene Meinung) an sich bringt nicht viel, wenn du anschliessend nicht studieren willst.

    Falls du vor hast, anschliessend z.B. an einer Fachhochschule zu studieren, w├╝rde ich eher den Weg Vorbereitungskurs und Aufnahmepr├╝fung empfehlen, weil’s wesentlich schneller und g├╝nstiger ist.

    Ich habe die BMS w├Ąhrend meiner Lehrzeit gemacht und war froh, dass ich pr├╝fungsfrei zum Studium zugelassen wurde. Wir hatten aber auch einige Studenten, die keine BMS hatten und die Aufnahmepr├╝fung ablegen mussten. Dass sie keine Berufsmaturit├Ąt hatten, war w├Ąhrend dem Studium kein Nachteil f├╝r sie. Im Gegenteil: Da sie eine Aufnahmepr├╝fung ablegen mussten, hatten sie einen leichteren Einstieg ins Studium als die, die zwar eine BMS aber davon schon fast wieder alles vergessen hatten.

    W├Ąhrend dem Studium (bin jetzt im 8. Semester) habe ich immer 100% gearbeitet, und das hat bestens geklappt. Wenn’s dir aber m├Âglich ist, ist ein reduziertes Arbeitspensum sicher angenehmer, weil du dann weniger am Abend oder Wochenende erledigen musst.

    Nur so ein paar Gedanken… ­čśë

    Viele Gr├╝sse, Hubi

  2. Sali Hubi

    Danke f├╝r deine Tipps. Bin froh um jeden einzelnen ­čśë
    Nun ja, nach der BMS m├Âchte ich schon studieren. Und ich muss die BMS machen, um ├╝berhaupt an meine Wunsch-Fachhochschule zu gelangen. Abgesehen von der erforderlichen Berufsmaturit├Ąt, muss ich dann auch noch ein zwei-monatiges Praktikum (in der Pflege) und einen Einstufungstest absolvieren. Bei dem muss ich unter den bestern 50 sein, um dann auch aufgenommen zu werden.
    Die Fachhochschule f├╝r Ern├Ąhrung und Di├Ątetik w├Ąre in Bern ­čśë und ist leider nur in Vollzeit (3Jahre) m├Âglich. W├Ąhrend dieser Zeit mach ich auch in jedem Semester Praktikas, inkl Lohn, welcher wohl dem Lehrlingslohn gleich kommt.

    Aber ich versuche so bald wie m├Âglich mal der FH einen Besuch abzustatten, wo ich dann auch mit Studierenden und Dozenten sprechen kann.

    Jo, so sieht meine Situation momentan aus ­čśë

    gr├╝├Ąssli Radisli

  3. Hubi

    Hallo Radisli

    In dem Fall f├╝hrt wohl kein Weg an der BMS vorbei. Einige Fachhochschulen bieten Zulassungspr├╝fungen an, aber f├╝r den Studiengang kommt das offenbar nicht in Frage. ­čÖü

    Ich w├╝nsche dir viel Ausdauer, damit du dein Ziel erreichst. Mit dem Abschluss ergeben sich viele neue Perspektiven, und der Schritt in die Selbst├Ąndigkeit ist dann nicht mehr sehr schwer.

    Viele Gr├╝sse, Hubi

  4. Vielen Dank, das kann ich gebrauchen, Hubi ­čśë

  5. @hubi:

    mein kleiner bro hat den weg des ‚vorkurses‘ gemacht, die aufnahmepr├╝fung f├╝r die soz bestanden und kann jetzt dort studieren. aber NUR dort… wenn du die BMS machst/hast, hast du alle t├╝ren offen, sprich: du kannst dann an alle fachhochschulen gehen. dieses argument spricht wohl eher f├╝r die Berufsmatur.

    klar, der vorbereitungskurs ist g├╝nstiger (weil eben: in einem jahr machbar und nicht vollzeit). g├╝nstiger ist sie aber nicht in jedem sinn: denn der vorkurs kostet, die BM ist kantonal ‚gratis‘ … (was wieder ein vorteil f├╝r die BMS ist).

    in radisli’s fall kommt es ja garned in frage. bei mir hingegen schon. (weil die soz f├╝r mich ein thema ist).

    da meine schulische zeit aber schon ├╝ber 10 jahre zur├╝ckliegen, wird die BMS wohl sowieso nicht die schlechteste l├Âsung sein. und so hab ich auch noch zeit, mich definitiv zu entscheiden, was ich studieren will. und vor allem habe ich danach mit der BMS alle t├╝ren offen.

    radisli: ich hoff nat├╝rlich, dass du (wie ich!hihi) stipendien erh├Ąlst. und wer weiss, ev sitzen wir ja dann sogar ab august gemeinsam in der schule??

    dr├╝ck dir die daumen, dass du allenfalls sogar mit deinem jetzigen arbeitgeber ne l├Âsung findest!

  6. Hubi

    @seenia

    Mag sein, dass das bei einigen Fachhochschulen so ist, aber bei uns konnten Leute ohne BMS aber mit Aufnahmepr├╝fung problemlos w├Ąhrend dem Studium an eine andere Fachhochschule wechseln.

    Nachdem man z.B. einen Bachelorabschluss hat, spielt die BMS dann sowieso keine Rolle mehr, da f├╝r das Masterstudium dann nicht die BMS sondern der Bachelorabschluss das Aufnahmekriterium darstellt.

    Wo kann man gratis die BMS nachholen? Eine Freundin m├Âchte das n├Ąmlich machen, hat aber nur Schulen gefunden, die ├╝ber CHF 10’000.- kosten. Meinst du vielleicht eine Vollzeitschule, was einen Einkommensausfall mit sich bringt? Bin gespannt…

  7. in z├╝rich kannst du die bms ‚gratis‘ machen, mit der voraussetzung, dass dein wohnsitz im kanton z├╝rich ist. hier steht alles beschrieben.

    ich denke, es gibt keine generelle regelung. es ist FH-spezifisch oder eben, je nach fachrichtung, die du gehen willst.
    wenn du den vorkurs hast f├╝r die soz, dann kannst du national an jede fachhochschule gehen. aber eben: mit der BMS hast du mal die ‚grundlage‘ und somit aufnahme f├╝r jede fachhochschule. also lohnt es sich (meiner meinung nach), da ein jahr zu investieren. (und eben, es gibt ja auch stipendien…)

  8. Also ich gehe im Sommer (hoffentlich) an die Berufsmaturit├Ątsschule Z├╝rich und da zahle ich ausser den B├╝chern und dem anderen Material keine Geb├╝hren. Ist sie vielleicht ausserkantonal?

  9. Hubi

    Hmmm, vielleicht lebt sie noch nicht 2 Jahre im Kanton, das kann sein. Wie ich sehe, handelt es sich dabei um ein Vollzeitausbildung. Vielleicht hat sie’s auch deshalb nicht weiter verfolgt, weil sie sonst ihre eigene Wohnung nicht mehr finanzieren k├Ânnte. Jedenfalls Danke f├╝r den Hinweis, das muss ich ihr gleich mal weiterleiten… ­čśÇ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>