Radisli an Erde

Ja, ich lebe noch! Und es geht mir gut 😉

Hab mich so lange nicht mehr gemeldet, da weiss ich gar nicht mehr wo ich anfangen soll und was ich alles erzĂ€hlen will 🙂

Ich hab mich ja mal vor den Ferien gewogen und wollte so ungefĂ€hre wissen, was sich dann in dieser Zeit tut. Da hab ich ja dann das Leben und natĂŒrlich auch das Essen dort genossen. OHNE schlechtes Gewissen und es war herrlich 🙂 Auf jeden Fall kam ich glaub ich mit ungefĂ€hr 1kg mehr zurĂŒck, was mich aber zum GlĂŒck nicht in ein Loch riss 😉 Ich fing einfach wieder mit dem Viva-Training an, ernĂ€hrte mich wie auch schon davor – gesund – und versuchte das Leben zu geniessen, ohne schlechtes Gewissen wegen zu viel oder falschem Essen. In letzter Zeit tauschte ich eine Runde Viva auch gerne mal durch einen netten Abend mit einer lieben Freundin oder mit der Familie, ohne das GefĂŒhl zu haben, ich hĂ€tte doch… Oder ich mietete ein Fahrrad und dĂŒste damit in der Stadt herum oder aus der Stadt =) die Sihl in ZĂŒrich eignet sich hervorragend dafĂŒr! *kleinerTippamRande*
Joah, und als ich gestern wieder mal im Viva war und mich dort auf die Waage stellte, freut ich mich ĂŒber die 2 nach der 7 🙂 Vor den Ferien war ich glaub ich bei 73, nachher anfangs bei 74. Ja und gestern sah ich erfreulicherweise eine 72.x 🙂 Juhuu das hat mich echt aufgestellt.

Und nur so nebenbei, die Zeit als Teilzeit-Strohwitwe ist bald vorbei bzw. schon etwas mehr eingeschrĂ€nkt. Mein Schatzi ist bis Mitte Sept. eigentlich immer schon am Freitag Abend gegen 6h zu Hause und muss erst am Montag frĂŒh wieder ausfliegen. Hach, wie schön sind doch gemeinsame Wochenenden 🙂

Hmm… was soll ich noch sagen: Es geht mir grundsĂ€tzlich wirklich gut, auch wenn ich noch meine GefĂŒhlsschwankungen habe – weshalb auch immer – und so verabschiede ich mich mal in den Sonntag mit dem komischen Wetter 🙂

bis bald
euer Radisli

3 thoughts on “Radisli an Erde

  1. Beat

    Hoi Rahel

    DAS Du lebst, haben wir ja gestern Sonntag gesehen – und wie!! Und so soll es auch sein. Das Leben geniessen mit allem Drum und Dran, gutes Essen (ohne schlechtes Gewissen), akzeptieren, wie (und was) man is(s)t UND das Wichtigste: Eine gute, solide sowie gesunde Beziehung! Dies sah man Dir/Euch an. Also, was will man (sorry) – Frau mehr? 🙂

    Übrigens: Wie in Deiner Blog-Headline zu lesen – Abnehmen brauchst Du absolut nicht! Dieser blödsinnige Schlankheitswahn finde ich – um es salopp ausgedrĂŒckt – zum „Kotzen“. Bleib so, wie Du bist! Es ist 1. Du persönlich und 2. Du darfst stolz sein auf Dich selbst – und auf Dein Michael! 🙂

    Gruess
    Beat

  2. Hallo Beat

    Vielen lieben Dank fĂŒr deinen Kommentar 🙂
    Wie hast du denn gesehn, am Sonntag, dass ich liebe? 🙂 Ich hab ja nicht viel gesagt oder so!? :-s

    Aber ja in der Beziehung hat sich das ein oder andere zum positiven verĂ€ndert und wir sind wieder super glĂŒcklich.

    🙂 Ja so wie ich bin, mögen mich meine Liebsten. Ich mich auch. Manchmal mehr manchmal weniger. Mir geht es einfach darum, wieder ein gesundes Essverhalten zu erlangen und wenn dann mein Bauch etwas schrumpfen sollte, hĂ€tte ich nichts dagegen =)

    grĂŒĂ€ssli Rahel

  3. Beat

    Hoi Rahel

    DĂ€ „go around“ war offensichtlich…… 😉 🙂
    – viel sagen – braucht man nicht. Gesten sprechen mehr als Worte…………. 😉

    E schöne Gruess
    Beat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>