Ich weiss nicht…

wie weiter, was ich machen soll, warum ich so bin wie ich bin und nicht anders.

Bin heute mit Kopfschmerzen zu Hause geblieben. Seit ich gestern Feierabend machte kommt und gehen diese und manchmal ist mir auch übel. Auch auf meine Stimmung gedrückt, hat es, als ich morgen feststellte, dass ich ab 8.30-15h kein fliessendes Wasser zur Verfügung habe, da im Haus einige Wohnungen renoviert werden. Und dazu kommt nun natürlich noch Baulärm.
Und wegen dem allem komm ich natürlich wieder mal ins Grübeln… achja, meine Tage haben natürlich auch noch gleich angefangen. Naja, auf jeden Fall überleg ich mir wieder mal, warum ich so bin, wie ich bin. Wenn mich was an mir ärgert, warum änder ich es denn nicht? Warum bin ich nicht selbständiger und richtige mich viel zu oft nach andern? Warum nehme ich mir Dinge vor, die ich dann doch nicht mache und immer wieder hinaus schiebe? Warum mach ich alles komplizierter?

Ja, manchmal mach ich wieder einen Schritt vorwärts. Ich geniesse es, meine Zeit für mich zu haben, zu lesen und einfach das machen zu können, was ich gerade Lust habe. Nur hab ich das Gefühl, meine Schritte seien viel zu klein und immer wieder komme ich ins Stocken.
Ich WILL einen stärkeren Willen haben, warum schaff ich das denn nicht? Warum mach ich denn nichts, wenn ich nicht mit mir zufrieden bin?

All diese Fragen… tauchen immer und immer wieder auf. Wer bin ich? Wo bin ich? Was will ich? Wo will ich ihn? Und warum bin ich nie zufrieden, mit dem was ich habe.

🙁

7 thoughts on “Ich weiss nicht…

  1. Michael

    Weil das Leben ohne solche Fragen nicht lebenswert wäre.

    Weil solche Fragen uns eben gerade weiterbringen.

    Weil wir solche Zeiten brauchen um noch zu wissen ob alles richtig ist.

    Weil jeder Mensch auf dieser Welt solche Gedanken hat.

    Weil das völlig normal ist.

    Weil du ein Mensch bist.

  2. weisch scho wer ;-)

    Stössi, du häsch dini Täg! Also hör uf, dich Sache zfröge, wo uf diin Hormonspiegel zrugzfüähre sind und mach dich nid sälber chli!!! Chrüch mitemä heisse Teeli is Bett und schlaf, am Abig bisch nüm elei und dänn gseht d Wält scho wieder anderscht us!

  3. auch wenn es dir wahrscheinlich nichts bringt..ich finde es gut wenn es noch Menschen gibt die sich solche fragen immer wieder stellen, so weiss man das diese konsumgeselschaft nicht ganz verloren ist!

    Tipp: Geh doch bei diesem schönen Wetter noch auf einen Spaziergang am Waldrand – schliesslich könnte das durchaus gut tun bei Kopfschmerzen 😉

  4. @Michael: Manchmal hab ich das Gefühl, ich mach einfach alles komplizierter, als es ist oder als andere. Mir kommt es so vor, als ginge es meinen Freunden einfacher, durch das Leben zu schreiten.

    @weisst-schon-wer: jaja, ich hab meine Tage. Na und? Trotzem muss ich solches Zeug nicht immer darauf abschieben.

    @jonas: Danke für dein Mitgefühl 😉 Und ja, ich war gerade auf einem Spaziergang und es tat echt gut!

  5. Beat

    Manchmal schadet eine „Standortbestimmung“ im Leben überhaupt gar nicht – im Gegenteil. Nur – damit sie so objektiv und rationell wie möglich ausgelegt werden kann, sollten wenn möglich hormonbedingte, emotionelle Schwankungen ausgeschlossen werden…. 😉 😉 Nur, kann man das? Lösen etwa gerade die solche Hinterfragungen aus? Hmmmmm……am besten, man – sorry Frau – 😉 greift auf eine „südamerikanische“ Taktik zurück, welche mit einem Wort umschreiben lässt: Mañana………Morgen sieht alles anders aus, als heute! Und Übermorgen erst recht…….. 🙂 🙂

    In diesem Sinne Рdorme bien a ma̱ana!

    Ach ja – noch etwas: Ich denke kaum, dass es den „Andern“ viel leichter von der Hand geht. JEDER Mensch „kämpft“ mit seinen alltags Balasten herum, JENER Mensch zeigt es mehr – der ANDERE weniger. Man soll sich nicht durch Oberflächlichkeiten blenden lassen……. Akzeptiere Dich, wie Du bist. Mit DEINEN Schwächen und Stärken – die JEDER Mensch hat! Suche nicht nach Deinen Schwächen und versuche die nicht zu verbessern oder zu ändern etc. – suche Deine Stärken und verbessere die und dann darfst – ganz ungeniert – stolz sein darauf!! 😉

  6. @Beat: Du bist mir wohl auch ein echt treuer Leser!? Freut mich sehr! Auch und vorallem freu ich mich natürlich über deine Kommentare 😉 Und ja, mir gehts heute schon wieder besser. Heute bin ich einfach schlapp, fühl mich aufgebläht und hab Lust auf Schokolade 😀 Und ja, du hast schon Recht: Sollte mehr auf meine Stärken achten 😉

    grüässli Rahel

  7. Lily

    Hey rahel

    Ich ha im Fall am gliche Tag wie du au so chopfweh gha.
    Ha.. wenn ich das gwüsst hett dass du au grad mit brummschädel dur de tag gasch…
    Jedefalls verstahni sehr guet häsch du sonen tag gha mit au nöd so helle gedanke.
    Aber er isch ja verbii gange. Und glaub würkli- jede hät so täg…ich ha mengisch au s gfühl ich machi viles kompliziert.
    Mängisch stimmts ev. sogar. Wil am Sunntig hämir im Godi Bsuech gha vo Lüt us de Ukraine. Das Land isch nur eis nach Ungarn- also nöd extrem wit e weg vode CH.
    Und ihri Sorge sind eignetli nur dass alli chinde vo de familie gnueg chleider und nahrig hend und jedes chind es bett. (Statt nur e schumstoffmatte uf karton am bode)
    D Armuet isch vil grösser als ich mir je dänkt het. Nur bitzli in Oste.. und s Lebe gset scho ganz anders us. Mir schwizer sind ebe scho riich. Mängisch vergessed mir das vor luter sache und möglichkeite wo eus offe stönd.Mängisch versumpfed mer i problem wo vilich gar nöd nötig wäred. Aber en Trost– es gat eus allne ähnlich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>