Ich muss mal LUFT rauslassen!

Ich weiss, ich habe ein Problem mit meinem Essverhalten. Ich weiss, ich muss mich ändern. Das WILL ich auch. Nur hab ich das Gefühl, das glaubt mir irgendwie niemand.

Es kommt mir so vor, als würden alle nur an mir rum motzen *** Ach, jetzt hattest du gestern wieder eine Fressattacke. *** Mädel, du solltest das mal genauer anschauen. Vielleicht auch in einer psychologischen Ernährungsberatung? Da liegt doch tiefer etwas vergraben. ***Esse lieber noch was zwischen den Hauptmahlzeiten. Zum Beispiel ein Joghurt, ne Frucht etc. So habe ICH meine Fressanfälle in den Griff gekriegt *** Mensch, Rahel. Reiss dich doch mal zusammen oder willst du ihm Juni nicht in ein schönes Kleid passen? *** Das ist doch alles nur eine Kopfsache *** Brauchst du wirklich diesen Dessert? ***

Ihr wisst doch gar nicht, wie ich kämpfe. Tag für Tag, schon fast Stunde für Stunde. Ich arbeite an mir. In einer psychologischen Ernährungsberatung war ich auch schon einige Sitzungen. Es kam einiges hervor (wenn ihr mehr wissen wollt, melden!), aber ich alleine kann das nicht ändern. Ich habs wenigstens schon geschafft, dass ich nicht mehr ohne mein Fitnessprogramm kann und das beinhaltet 3x 1h Kraft- bzw. Ausdauertraining. Da bin ich STOLZ drauf. Ich versuche mich immer wieder abzulenken, trinke zuerst, bevor ich was esse. Ich sage: „NEIN, das ist nicht nötig.“ Nur klappt das halt nicht IMMER. Ich habe praktisch keine Süssigkeiten mehr zu Hause. Nur manchmal kauf ich für meinen Schatz am Wochenende was. Da gibts es halt, dass ers nicht fertig macht oder nicht anrührt und es liegt im Schrank. Aber hey, ich hab Nusstängeli dort und das schon seit mehreren Woche. Ich hatte die NIE in der Hand seit sie da sind. Auf einer Dessertkarte wähle ich nicht mehr eine normale Portion Mousse au chocolat, sondern ein KLEINER coupe mit Früchten und OHNE Rahm.

Ach, ich muss mich doch eigentlich gar nicht rechtfertigen, aber das musste einfach mal raus.

PS: Personen, die sich jetzt angegriffen fühlen sollten. Tut mir Leid. Ich meins nicht böse. Finds schön, wenn man mir Tipps gibt, aber irgendwann is einfach mal gut. Ich brauch einfach auch mal Lob. Jaja und jetzt bin ich ne egoistische Kuh… egal.

7 thoughts on “Ich muss mal LUFT rauslassen!

  1. Kathi

    Also wenn du psychologische Hilfe zum Thema Essen brauchts, dann brauche ich die auch, und mit mir etwa 90% der heutigen weiblichen Bevölkerung zwischen 16 und 30….
    Die Menschen werden einfach von der Gesellschaft zu stark in irgendwelche Normen gedrängt…. Früher sahen auch nicht alle gleich aus, hatten auch nicht alle 50 Kilo, eine 70C Oberweite und mindestens 1m 70 Grösse, eine Stupsnase, Haare die im Stil XY fallen und stehen und sie waren trotzdem glücklich, denn man durfte so sein wie man war und wurde dabei akzeptiert. Heute werden wir durch die Gesellschaft und die Umstände zur Konformität gezwungen mit dem Resultat, dass wir uns bloss alle klein und schlecht machen anstatt das Leben zu geniessen. Du sagst ja selber, du leibst Sport, du liebst gesundes Essen, aber lass die gesunde Ernährung nciht zum Diktator werden, denn sonst wirst du dich lebenslänglich zum Essensgefägnis verurteilen aus dem du immer wieder ausbrechen musst, denn sorry, würden wir nie Schokolade oder so naschen, wären wir keine Menschen, sondern Maschinen, oder Barbie, und wer will schons ein wie die? Dein Freund liebt dich wie du bist, also lerne das auch, und die anderen sind eh alle scheissegal…..

  2. Ach herrje… da scheint sich ja was angestaut zu haben bei dir.

    Und wie du es selber doch alles schon so schön aufgelistest hast, hast du schon verdammt viel geschafft, geändert und alles zum postivien.

    Pschologische Ernährungsberatung? Oha, was es alles gibt ._.

    Und ich bin sicher, du schaffst auch noch den weiteren Weg, sicherlich ist er steinig, aber du hast schon viel erreicht und auch das wirst du schaffen. :3 Manche Dinge brauchen auch Zeit!

    Also – tschakka! Fühl dich gelobt, meine Anerkennung hast du auf jeden Fall 😀 Ich bin nämlich bedeutend fauler >_<

  3. @Kathi & Mia Asai: Vielen Dank für eure aufmunternden Worte. Tut gut 😉

    grüässli Radisli

  4. elena

    hoi rahel

    hab dir eine sehr gute Lektüre betreffend Ernährung!
    „Essen gehen und dabei abnehmen“ von Michel Montignac!

    Kenne jemand der guten Erfolg damit hatte, ich für mich finde es mega spannend, wie unsere Verdauung funktioniert. Vielleicht hilfts Dir!
    Bin selber am lesen und werde bestimmt meine Ernährung versuchen umzustellen……..

    also wünsche Euch noch nen schönen Sonntag und äs liäbs grüessli
    elena

  5. starlina

    Salü Radisli

    Ich schaue hin und wieder auf deinem Blog vorbei. War früher manchmal im WW Forum und habe gemerkt, dass ich einige Parallelen zu deiner Situation ziehen kann.
    Bei mir gibt es geht es auch immer wieder auf & ab.. und immer dann, wenn ich meine, ich habe es im Griff, schleichen sich wieder die schlechten Tage ein.

    Aber manchmal sag ich mir wieder, lass dich nicht verrückt machen. Denn: Wievielmal hast du schon eine Frau bewundert, welche dir auch trotz einigen Kilos zu viel auf den Hüften durch irgendetwas aufgefallen ist?
    Sei dies durch ihre schönen Haare, ihr Lachen, ihr Humor, ihre Art, ihre Fröhlichkeit, die schönen Augen oder eine sonstige Stärke?

    Achte dich mal darauf!
    Also meine „Vorbilder“ – oder einfach Frauen, die ich schön und toll finde – beschränken sich nicht nur auf die Figur. Es gibt in meinem Umfeld beispielsweise Personen, die so etwas positives und fröhliches ausstrahlen, die find ich supertoll… und das trotzdem, dass sie nicht der Idealfigur entsprechen.

    mach dir mal Gedanken darüber! Jeder hat seine Stärken und Schwächen… versuch dich mal auf deine Stärken zu konzentrieren! Vielleicht bewundert dich jemand, weil du den Mut hattest, alleine nach Neuseeland zu reisen? Oder weil du dich so gut mit PC auskennst? Oder du so tolle Fotos schiessen kannst? Oder, oder, oder …

    also … Und schau dir die sogenannten „Tollen Frauen mit tollen Figuren“ mal genauer an. Sind sie wirklich soooo toll? Ist da vielleicht nicht auch irgend eine Problemzone? Vielleicht unreine Haut, brüchige Nägel, grosse Füsse, …? Ich behaupte mal, dass es selten eine Frau gibt, die rundum mit sich selbst zufrieden ist. Aber man kann es sein. Indem man seine Schwächen erkennt und akzeptiert. Und sich auf die Stärken konzentriert.

    Glaub mir, ich weiss wovon ich rede.. und ich weiss auch, dass es nicht immer einfach ist. Ein Versuch ist es aber wert.

    alles Gute wünsch ich dir!

  6. Beat

    Hoi Rahel

    Elena hat mir von Deinem Blog erzählt und natürlich auch von ihrer neuen „Entdeckung“ Montignac. Ich begrüsse dies sehr, denn es ist der 1. Schritt etwas gegen das Übergewicht zu unternehmen. Vor „Jahren“ las ich auch das Buch von M. Montignac und mir hat es den Einstieg zum „richtigen“ Abnehmen eröffnet. Später wurde ich auf das „Rohner-Konzept“ aufmerksam und man sagte mir, dass sich diese Untersuchung lohne – auch wenn’s nicht gratis ist. Aber wenn man weiss, was man essen darf, bis es aus den „Ohren“ quirlt – ohne dass man zunimmt – eher im Gegenteil, hört sich doch verlockend an – oder nicht? 🙂 Fertig mit den mühsamen Diäten, FDH’s und anschl. Jo-Jo Effekt! Beim Rohner wird eine individuelle Untersuchung getroffen und aufgrund Deines Blutbildes und Abbau des Zuckers im Blut wird nach dem mehrstündigen Aufenthalt in seiner Praxis nachgewiesen, was Du essen darfst, was weniger und was nicht (absolutes tabu). Vor ca. 5 Jahren lies ich mich abklären und nach konsequenter Einhaltung der Essgewohnheiten nahm ich innert 7-8 Monaten 22kg ab. Nebenbei begann ich auch regelmässig zu Biken, was natürlich auch die ganze Gewichtsreduktion zusätzlich unterstützte. Dies alles „ohne Nebenwirkung“ – d.h. mit einer kleiner, aber angenehmer Ausnahme: Durch die Gewichtsabnahme fühlt man sich viiieeel vitaler…….. 🙂

    Ich konnte mein Gewicht lange Zeit halten, sofern ich mich strikt an das hielt, was für mein Stoffwechsel im „grünen Bereich“ lag.

    Erst als ich mich vor 1 1/2 Jahren nicht mehr daran hielt….sind die Folgen unübersehbar……jedoch die Quintessenz ist die: JETZT weiss ich wenigstens, was ich als Nahrung zu mir nehmen muss, um wieder abzunehmen.

    Elena und ich haben uns entschlossen diesen Schritt zu tun (sie Montignac – ich Rohner) und wir sind überzeugt, dass wir es beide schaffen! Wo ein Wille ist – ist auch ein Weg! Und für Dich Rahel, wünsche ich das auch….und ich denke, sobald die ersten Kilo’s purzeln, wird es kaum an Motivation fehlen.

    Viel Spass und Erfolg wünscht Dir
    Beat

    Hier noch der Link zu „Rohner-Konzept“:
    http://www.regenbogenzentrum.ch/

  7. @elena, starlina und Beat: Vielen herzlichen Dank für eure lieben Beiträge. Schön, dass mein Blog regelmässig gelesen und sogar weiter empfohlen wird 🙂 Bin froh über jeden Tipp und jede Anregung von euch! 😉

    @elena: Werde mir das Buch gerne mal anschauen und entscheiden, ob das was für mich isst. Da geht es auch darum, abnehmen zu können, wenn man oft auswärts isst, richtig? 🙂 Ich freu mich für dich, dass du die für dich ideale Möglichkeit, um abzunehmen, gefunden hast und drück dir die Daumen, dass die Kilos nur so wegschmelzen 😉

    @Beat: Freut mich sehr, dass auch du nun meinen Blog interessiert liest 🙂 Von dieser Stoffewechseltyp-Ernährung hab ich auch schon oft gehört/gelesen. War bei paramediform auch schon bei einem Beratungsgespräch. Als ich jedoch hört, dass ich für ca 6Monate „Behandlung“ gute 4500.- hinblättern musst, löschte es mir ab. Vor kurzem bekam ich aber ein ellenlanges PDF mit Infos, Tests und Check-ups, um meinen Stoffwechseltyp bestimmen zu können. Leider in English, aber wenn ich mich mal ransetze klappts vielleicht auch. Nun ja, finds etwas komisch, auf etwas GANZ und 100%ig verzichten zu müssen, vorallem wenn man es liebt. Oder gibts das dann doch nicht? Freut mich, dass du deine ideale Abnehm-Variante schon gefunden hast. Drück dir natürlich die Daumen, dass die Kilos nur so purzeln 😉

    Melde mich bald wieder mit einem neuen Blogeintrag. RSS-Feed schon aboniert? 🙂

    grüässli Radisli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>