Ferien auf unbestimmte Zeit

Komische Stimmung, komische Gefühle. Traurigkeit, Einsamkeit, Verlassensein, Unsicherheit, Kloss-im-Hals-haben, Unklarheit.

Morgen habe ich meinen letzten Arbeitstag in Wallisellen. Heute habe ich schon das gröbste aufgeräumt, entsorgt oder nach Hause genommen. Für die Arbeitskollegen, denen ich die letzten 2.5Jahre geholfen habe, tut es mir irgendwie leid. Die eine KV-Lehrtochter kam heute vorbei und sagte, sie wollte eigentlich gerne nochmal bei mir vorbei kommen, um zu schauen was ich so arbeite. (Sie war nämlich nur eine knappe Woche statt 3-4 bei uns, gesundheitlich bedingt.) Mein Chef und die andern der IT-Abteilung hätten wohl keine Zeit und ehrlich gesagt wolle sie auch nicht zu denen. #hach Das war… ich weiss au nicht. Es tat gut zu hören, dass sie gerne noch genauer wissen wollte, was ich so den Tag arbeite und ich fands auch schade, dass sie sich das bei den andern gar nicht getraut.

Es ist komisch. Am Montag hab ich frei. Am Dienstag muss ich nicht ins Büro. Am Mittwoch kann ich machen was ich will. Am Donnerstag kann ich ausschlafen. Am Freitag kann ich früh joggen gehn und zwar nicht ins Büro. Und auch die Woche darauf. Ich hab einfach frei. Ich weiss nicht recht, ob es belastend oder befreiend ist. Wenn ich doch endlich eine Zusage von Estée Lauder bekäme. Dann könnte ich meine Reise planen und die freie Zeit geniessen. Und was passiert, wenn die Stelle nicht bewilligt wird?

Heute bekam ich einen Anruf von einer neuen Stellenvermittlung. Sie hätten per sofort einen 3monatigen Temporäreinsatz am Flughafen Zürich, als IT-Supporterin. Klingt wirklich sehr interessant und abwechslungsreich. Auch mit den Lohnvorstellungen von 5300.- Fr monatlich war er wohl einverstanden. Wenn die Interesse an mir bekunden – sie haben heute meinen CV gekriegt – werde ich mich wohl nächste Woche mal vorstellen können. Und falls sie mich anstellen möchten, könnte ich keine Ferien nehmen. Will ich das? Diese Frage muss ich mir wohl noch gar nicht stellen.

Achja, nach meinem letzten Arbeitstag morgen, wollte ich für mindestens eine Stunde ins Training. Und dann hatte ich in Zürich noch abgemacht, mit ein paar lieben Leuten, die ich aus dem Internet kenne aber teilweise auch schon im reallife ins Herz geschlossen hab. Leider wird das zu 99% abgesagt. Schade. Mal schaun, wie ich dann meinen letzten Arbeitstag feiere.

Das ist dan wohl mal wieder genug für den Moment. Mir gehts momentan nich so gut. Bin grad ziemlich melancholisch… geh dann mal meine Muffins und Kuchen für den morgigen Abschied fertig machen.

gute Nacht

3 thoughts on “Ferien auf unbestimmte Zeit

  1. Sandra

    also ich hab mich immer gefreut, wenn ich einfach mal ferien hatte.
    auch auf unbestimmte zeit.
    klar, eine gewisse unsicherheit ist immer dabei.. aber im grossen und ganzen ist das doch sehr befreiend!
    geniess es so gut wies geht, das mit estee lauder klappt bestimmt!
    ich glaube an dich und deine zukunft, tu du es auch 🙂
    *muah*
    hab dich lieb

  2. Ich weiss schon, das kommt schon noch. Danke! hab dich auch lieb 😉

  3. 5300/Monat!

    Ich denk mir immer wieder – Chnübli warum hast Du studiert und den Doktortitel gemacht und kriegst nun 3700.– Netto aufs Konto mit 33ig?! Trotz 80% kommt man auf über 60 Stunden mit den Notfällen. Und dann muss man sich noch anhören, dass die Preise ja gepfeffert seien von den Tierbesitzern..

    Trotzdem mein Traumjob. Aber sparen kann man so nichts, nicht mal für ne Reise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>