drei Tage Auszeit

Fühl mich wieder oder immer noch komisch. Kann nicht wirklich benennen warum. Mir wäre es am liebsten, wäre es jetzt draussen schon dunkel und ich könnte schlafen gehn. In die Traumwelt abtauchen und danach mit neuem Elan in die Woche starten.

Montag wird ein busy Tag. Arzt – wegen meinem Eisenmangel – dann arbeiten, Poweryoga von Donnerstag vorziehen, Zumba und dann ein „Date“. Dienstag arbeiten und packen. Mittwoch arbeiten und Abends drei Girls zu Besuch haben, um DOG zu spielen und zu plaudern. Am Donnerstagnachmittag flieg ich dann mit meiner besten Freundin bis Sonntagmittag nach Prag.

Endlich fliegen wir beiden wieder mal zusammen weg. Das letzte Mal ist eine gefühlte Ewigkeit her. Gerade ging mir durch den Kopf, dass ich mich noch mehr auf diese Auszeit freue. Einfach mal weg. Weg vom Alltag, von meinen Gedanken wo ich stehe, was ich will, wie ich mit gewissen Dingen umgehe. Einfach mal abschalten von allem. Klar nehme ich mein Handy mit, aber ich glaub, ich schalte da alles mögliche aus, was mich mit andern verbindet. Brauche Abstand und hoffe, danach etwas klarer zu sehen.

Drei Tage eine neuen Stadt entdecken. Drei Tage mit der besten Freundin geniessen. Drei Tage einfach machen, vorauf man Lust hat und sich keine Sorgen oder Gedanken machen. Drei Tage leben und geniessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>