Spaziergang durch Zürich

Ich hatte Gedanken zu sortieren. Ich brauchte frische Luft und etwas Bewegung. Ich wollte wieder mal Zürich neu entdecken. Eine Freundin hat mir vor Kurzem vom Monte Diggelmann erzählt, nein vorgeschwärmt. Als ich heute Nachmittag am Stampfenbach los spazierte, wusste ich Anfangs nicht wohin ich gehen wollte. Ich ging nach Gefühl. Mal rechts, mal links,…

Weiterlesen

Gedanken auf Papier gebracht

Ich sitze auf meinem Sessel auf dem Balkon und geniesse die kühle Brise. Ab und an blitzt es in der Ferne, aber den Donner gibt’s noch nicht dazu. Nachdem ich heute Wäsche gewaschen, eigene Müesli gemacht, Muffins gebacken, Abendessen gekocht und Mittagessen vorbereitet habe, setzte ich mich mit meinen neuen Stiften auf den Balkon. Ich…

Weiterlesen

Gedanken zu später Stunde

Nach einem langen Tag und einer Folge der Lieblingsserie gehe ich noch einmal auf den Balkon. Es ist der perfekte Sommerabend. Die Temperatur ist angenehm. Der Himmel ist ohne eine einzige Wolke. Die ersten Sternen sind zu erkennen. Es liegt ein Grillduft in der Luft. Ab und zu hör ich einen Zug vorbei fahren. Bereits als…

Weiterlesen

An jeder Ecke Erinnerungen

Wenn ich durch das Städtchen spaziere, in dem ich aufgewachsen bin, ploppen überall Erinnerungen auf. Da, in diesem Lampenshop gab es früher alle möglichen CDs. Musik-CDs natürlich. Und wenn sie was nicht da hatten, bestellten sie es und ein paar Tage später lag es für mich bereit. An der Ecke dort vorne, da wo jetzt das…

Weiterlesen

Plötzlich kullern die Tränen

Dieses Plötzlich kannte ich früher nicht. Doch seit zweieinhalb Jahren passiert es hie und da. Heute zum Beispiel. Aus dem Lautsprecher sind Klänge von Yirumas Werken zu hören. Ich lege mich auf den Boden und lege meine Beine auf das Sofa. Meine Arme verschränke ich über dem Kopf und lausche mit geschlossenen Augen der Musik. Ich atme tief und…

Weiterlesen