Arbeitszeugnis II

Ich habs also noch geschaft, meinem Chef zu sagen, dass ich mit einem ‚befriedigend‘ beim Punkt Fachwissen nicht einverstanden bin. Aber einfach wars nicht.

Nachdem ich meine 1.5h alleine im Büro zu sein genossen habe und mein Chef eintraf, konnte ich mich eine gute Stunde nicht überwinden, ihm zu sagen, dass ich nochmal über mein Zeugnis reden möchte. Als ich das dann schaffte, war er leicht verwundert und fragte, ob ich denn das verfasste Zeugnis bereits erhalten habe. Ich verneinte und er meinte, wir können das schon nochmal besprechen. Leider gabs nur wenige Minuten später ein Schluckauf-Problem mit dem Netzwerk, welches erst nach einer Stunde behoben werden konnte. Und danach hatte er dann eine Sitzung, welche bis nach der Mittagspause dauerte. Ich musste also Geduld haben. Aber so konnte ich mir auch nochmal überlegen, wie ich argumentieren soll und Notizen machen.

Als es dann soweit war, gings eigentlich wieder mit der Nervosität und ich konnte ruhig und sachlich mein Unzufriedenheit Kund tun. Er bestätigte mir, dass ich einen guten Job als IT-Supporterin gemacht habe und meinte, dass er dieses ‚befriedigend‘ wohl auf die Bezeichnung meines Stellungsantritts (Netzwerk- und Systemadmin) bezogen hatte. Wir einigten uns, dass wir das Zeugnis erst mal von der Personalabteilung ausformulieren lassen und es dann nochmal anschauen. Das wird wohl morgen der Fall sein. Ich halte euch also weiterhin auf dem Laufenden.

Danke viel viel mals fürs Daumen drücken 😉

grüässli Radisli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>