Als Strohwitwe im Schlussspurt

Seit Montagmorgen bin ich ja wieder zurück aus der Stadt, die nie schläft und nur wenige Stunden später, flog mein Freund leider schon wieder weg, geschäftlich. Was heisst, dass ich bis Sonntag-Abend Strohwitwe bin und somit noch einige Kisten packen muss, alleine. Am Montag-Abend geht ja dann los, endlich in die Traumwohnung 🙂

Gestern Abend hab ich in der Küche mal Gas gegeben und einige Schüsseln, Pfannen, Teller, Tassen und alles, was ich wohl nicht mehr (unbedingt) brauch, eingepackt. Heute Morgen war dann endlich noch der Abholdienst vom Brocki Dübendorf da. Das alte Doppelbett vom Freund wollten sie leider nicht mehr. Wegen Spanplatten, einem Mini-Ecken-ab und überhaupt, seis zum entsorgen. Oke… Wenigstens nahmen sie die Badezimmer-Schränkchen, die Tasche und den Schrank mit 🙂 Jetzt muss ich nur noch schauen, wann ich wie das Bett und anderes entsorgen kann.

Momentan hab ich das Gefühl, dass ich gar nicht mehr viel schon einpacken kann. Das, was jetzt noch rumsteht, brauch ich bis und mit Sonntag bzw. Montag. Aber mal schaun, was Mami morgen Abend meint. Die kommt mir nämlich noch helfen packen 🙂

So und nun geh ich langsam schlafen. Gute Nacht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>